Tag 13 & 14: Die Avantgarde eines neuen Zeitalters

Der neue Tag beginnt schon viel freundlicher. Nach einem ausgiebigen Frühstück geht es wieder motiviert ans Werk. Das gestaltet sich aber zunächst recht frustrierend und gipfelt darin, dass wir das erste Mal mit Bettlern verwechselt werden – die angebotenen 50 Cent lehnen wir ab. Immerhin laden uns die Leute vom serbischen ADAC von gestern zur gemütlichen Mittagspause ein.

Dann hält Dejan für uns an. Zwar ist sein Elektroanschluss defekt und seine Polster voller Zement, aber wir sind natürlich dabei. Bedenken bekommen wir beim nicht funktionierenden Tacho. Sowie Tank- und Temperaturanzeige. Naja, letzteres Problem lösen wir einfach durch regelmäßiges Anhalten und Motorkühlen. Dejan liest noch seine Bekannte Jana auf und bietet an, uns zunächst zu seiner Pension im kleinen Bergdorf Rtanj zu bringen, bevor es dann morgen weiter nach Niš geht. Das klingt doch nicht schlecht!

Dort angekommen begrüßt uns Pavel, das spirituelle Zentrum des Dorfes. Wir und unsere Reisemethode seien die Avantgarde eines neuen Zeitalters, die zwei Zeugen des Umbruchs, die neue, bessere Menschenrasse. Bald sitzen alle zusammen bei selbstgebranntem Schnaps. Pavel legt die Tarotkarten und wir erfahren unsere Zukunft. So wird Georgs große Liebe weltlich, materialistisch aber ohne tiefen Verstand des Universums, sprich mit großen Brüsten und kleinem Hirn. Christians Lebenssinn wiederum liegt in der Dreifaltigkeit von Wissensdrang, wahrem Reichtum und Vorbereitung auf den Tod. Im Raum ist dagegen eher die Dreifaltigkeit von Rauch, Raki und Rotwein zu spüren. Die Luft ist mittlerweile so durchsichtig wie die Vorhersagen. Selbst Jana, ausgewiesene Nichtraucherin, hat gerade eine ganze Packung Zigaretten vernichtet. Sie steht in ihrem Leben an einem Scheideweg und ersucht das Tarot-Orakel um Rat für diese richtungsweisende Entscheidung. Die Karten raten ihr die Rückkehr nach Montenegro zu ihrem aufbrausenden Exfreund.

Am nächsten Morgen werden wir nicht weniger gut versorgt als am Tag zuvor. Das Frühstück ist reichlich und frisch. Der hoffnungslos überfressene Georg erkundigt sich naiverweise nach den Zutaten für eben verspeisten Auflauf und bekommt trotz lauten Protests zwei weitere Portionen vorgesetzt. Da muss er jetzt wohl durch. Beim Mittagessen wird sich zeigen, dass er nichts aus seinem Fehler gelernt hat.

Für die Weiterfahrt füllen wir unsere Kanister an der Quelle mit dem besten Wasser der Region auf und laben uns spirituell an einer Energiequelle. Auf dem Weg dahin lernen wir die 4-jährige Angela kennen, deren beide Eltern sie verlassen haben. Ihre neue Familie ist jetzt die Dorfgemeinschaft.

Der Abschied ist sehr herzlich und wir wünschen uns, hier noch einmal vorbeizukommen. Für Abschiedstränen sind wir nicht genügend hydriert, da die Kombination aus kurvenreicher und dynamischer Fahrt uns den Angstschweiß auf die Stirn treibt. Dejans erfreuter Ausruf über ein entgegenkommendes Auto in einer engen Kurve – „Ha, I scared the shit out of him!“ – bestätigt uns zumindest, dass wir den Wohnwagen noch nicht verloren haben. An einer Tankstelle in Niš finden wir unsere Polaroid-Kamera noch auf Dejans Autodach liegend. Physikalisch ist das nicht zu erklären, vielleicht sind wir tatsächlich die Vorboten einer neuen Zeit.

Nachdem der Wohnanhänger auf einer Tankstelle hinter Niš abgestellt ist, lassen wir den Abend bei Bier, serbischen Würsten und Zigaretten mit Nichtraucherin Jana ausklingen. Nach einer ausführlichen Diskussion ihrer Zukunftsoptionen, die ein thailändisches Bordell, Rasierklingen und Pingpongbälle einschließen, folgen wir Janas Einladung und werden erneut Zeuge serbischer Gastfreundschaft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s